Heute im Knust
  • JOCO + WOODS OF BIRNAM – Termin verschoben !

    • 29.05.2016
    • Beginn 20.00
    • saal

Neuigkeiten

28.05.2016 | 28.05. 22.ROCKABILLY ALLNIGHTER 29.05. JOCO + WOODS OF BIRNAM verschoben ! 30.05. SPAIN

Hallo Knustler

 

Leider muss am So. 29.05. das Konzert von JOCO + WOODS OF BIRNAM aus Krankheitsgründen verschoben werden. Den Nachholtermin geben wir euch dann sofort bekannt.

 

Dafür werden am Mo. 30.05. die großartigen STARING GIRL die schon länger großartigen SPAIN als Gäste begleiten. Wer sie noch nicht kennt: seit dem letzten Jahr spielen sie in neuer Bestetzung – mit dabei sind drei Mitglieder der Gisbert zu Knyphausen-Band.

https://www.facebook.com/staringgirlmusik

 

 

unser Programm:

 

 

Sa. 28.05. 22.ROCKABILLY ALLNIGHTER  Eintritt € 20,00

 

The Kabooms + The Diamond Hands + Ray Allen & Band DJs: Sam Grier + Wildcat Udo

 

THE KABOOMS – „Debütalbum des ersten spanischen Singnings auf RHYTHM BOMB. Das Quartett aus Barcelona um Sänger und Rhythmusgitarrist MATT OLIVERA hat sich durch seinen smarten Look und explosive Liveshows bereits einen Namen gemacht. Der schön sparsam inszenierte Rockabilly-Sound der Spanier hat Anleihen an den kraftvollen Late Fifties Desperate-Rock’n’Roll-Style und versprüht viel lässigen Charme. Das selbstbetitelte Debütalbum, im LIGHTNING RECORDERS Studio Berlin aufgenommen, macht klar, dass diese Band ihren lautmalerischen Namen völlig zu Recht trägt. Dass diese 14 Songs allesamt Eigenkompositionen sind, spricht für die Klasse der Spanier. Auch über den diesjährigen Auftritt beim britischen ‚Rockabilly Rave‘ hinaus wird mit den KABOOMS stets zu rechnen sein. Ein tadelloses Debütalbum mit viel Stil und Schwung!

https://www.facebook.com/thekabooms/

THE DIAMOND HANDS – Rockabilly, 50’s rock’n’roll, country and more

https://www.facebook.com/The-Diamond-Hand-rockabilly-264039957035515/

RAY ALLEN & Band „Rock’n’Roll is here to stay“… ein wenig angestaubt oder nicht, ist dieses Klischee aktueller denn je. Ein gutes Beispiel dafür ist RAY ALLEN. Er und seine Band spielen das, was sie selbst als echten Rock’n’Roll bezeichnen! RAY ALLEN bringt den rockigen „late 50’s” und den poppigen „early 60’s” Sound authentisch und ohne Kompromisse auf die nationalen und internationalen Bühnen der Neuzeit zurück. Das Programm der ernannten „Teen-Age-Rocker“ ist eine Mischung aus Rock’n’Roll, Rockabilly, Popular und Instrumental Musik. Die Songauswahl spannt einen Bogen von ganz wilden Rockern, über knackige Stroller hin zu coolem Jive. Neben eigenen Songs gehören unter anderem Titel von Kenneth Parchman, Don Woody, Jerry Lee Lewis, Sonny Burgess, Roy Hall und Gene Summers zum weitreichenden Repertoire. Die Band hat sich rund um Frontmann und Bandleader Mathias Arnold a.k.a. RAY ALLEN in den vergangenen Jahren stetig weiterentwickelt. Dabei fließen die gesammelten Erfahrungen und Inspirationen aus Projekten wie „Moonlight Classics“, „RAY ALLEN With The Hi-Fi`s“, „RAY ALLEN & The Blue Rhythms“ und „RAY ALLEN Trio“ in die heutige Performance ein.“

https://www.facebook.com/RayAllenAndBand

 

So. 29.05. JOCO + WOODS OF BIRNAM  verschoben !

 

„Liebe JOCO und WOODS OF BIRNAM Fans,

schweren Herzens müssen wir unsere gemeinsame Tour verschieben. Der Arzt vom kranken Christian hat gesprochen und ihm geraten, komplette Stimmruhe zu halten, da sonst bleibende Schäden zurückbleiben können. Wir werden die Tour schnellstmöglich nachholen und euch auf dem Laufenden halten über die neuen Termine. Die Tickets werden für diese ihre Gültigkeit behalten, können aber auch dort, wo sie erworben wurden, zurückgegeben werden.

Eure Jocos und eure Woods“

 

Mo. 30.05. SPAIN  sup. Staring Girl  Eintritt € 19,00

 

SPAIN –„Mit drei Alben und einigen wenigen Tourneen erspielten sich Spain zwischen 1995 und 2001 eine treue, ihrer speziellen Faszination erlegene Fangemeinde. Sie waren eigen, verfügten über einen berauschenden Klang, der melancholisch intime Wahrheiten mit intensiv ausgearbeiteten, warmen, umarmenden Sounds verknüpfte: Slowcore nannte man so etwas damals, aber es war viel mehr. Uncut schrieb treffend: „Von alle den melancholischen Slowcore Bands der 1990er waren Spain eine der einfallsreichsten: eine unbefangene, vom Blues gekitzelte Gruppe aus LA, angeführt von Josh Haden (Sohn des Jazz-Bassisten Charlie Haden), die regelmäßig nach Spiritualized gekreuzt mit einem coolen Jazzquartett klingen. Hadens ruhiges Sezieren der eigenen Zweifel und Schuldgefühle ist beunruhigend, ähnlich des heimlichen Lauschens einer intimen Konversation… eine herzlich weit unterschätzte Band.“ Wie wahr. Vegas schreibt: „Es ist hervorragend, emotional resonant, Indie&Rock, der Fans von Modest Mouse ansprechen wird, jedoch in Spains einzigartigen Heimatsprache gesprochen ist.“

https://www.facebook.com/spaintheband/

STARING GIRL – „„Du stehst da und lachst und hast alles um uns herum zum Halten gebracht“, singt Steffen Nibbe mit Staring Girl im Frühling 2016. „Es gibt nur wenige deutschsprachige Bands, die die ganz großen Gefühle ohne zu dick aufzutragen so in Worte fassen können“ schreibt laut.de über die Americana-Songwriter-Formation aus Hamburg. „Die Musik rückt zunächst in den Hintergrund, dabei ist sie ähnlich feingliedrig wie die Texte, mehr tiefgründiger Kammer-Pop als aufs Notwendigste beschränkte Liedermacher-Begleitung. Ein großer Wurf! *****“ sagt westzeit.de. Seit 2015 spielt Staring Girl in neuer Besetzung und arbeitet an einem neuen Album. Mit dabei sind drei Mitglieder der Gisbert zu Knyphausen-Band.“

https://www.facebook.com/staringgirlmusik

 

 

Und sonst noch:

 

Die HASENSCHAUKEL hört auf, bevor sie in neuer Besetzung im Herbst wieder eröffnet. Hier die letzten Konzerte:

Fr. 27.05. KINO KIMINO

Sa. 28.05. Abschlußparty What The Fuck: Anja, Tan and Chuckamuck!

 

Und sonst noch:

Fr. 27.05. Molotow: DIE AERONAUTEN

Sa. 28.05. Astra Stube: EL REY & THE TWISTERS + ABSOLEM MAX

So. 29.05. Molotow: SKINNY LISTER sup. North Alone

 

bis dann

 

Norbert Roep

Die letzten Shows