Heute im Knust
  • TIM KASHER – solo

    sup. Digger Barnes
    • 23.04.2014
    • 21:00
    • bar

Neuigkeiten

22.04.2014 | 22.04. DEEZ NUTS + TERROR 23.04. TIM KASHER 24.04. + 25.04. EMERGENZA ROCK FESTIVAL 26.04. 18th ROCK-A-BILLY ALLNIGHTER 27.04. LA PEGATINA 28.04. KALLE MATTSON

Hallo KNUSTler

 

Alle Jahre wieder im April: das EMERGENZA ROCK FESTIVAL.

Hier in den Worten unseres ewig jungen, charmanten und wortgewaltigen Organisator und Conferencier dieser Abende, PETER BAUER, dem ihr bitte am Donnerstag – ich wiederhole mich da gerne – ein Bier von mir ausgeben möget (ich bin leider nicht da); er hat sich das verdient vor  6  aufreibenden Tagen mit jeweils 8 Bands pro Abend. Flöhe hüten ist nichts dagegen, ich sag’s euch:

„Das sind nicht nur vier Stunden richtig gute Livemusik, präsentiert von den besten Newcomern Norddeutschlands, das sind ebenfalls  4 Stunden headbangen, pogotanzen, stagediven und moshen. Hier kommen alle Genres zusammen, drei  (oder mehr?) Generationen feiern Rock, Pop, Funk, Metal, Punk, HipHop, Alternative und Blues friedlich zusammen und jede Band wird gleichermaßen mit Applaus bedacht (überschüttet?). Lets go for it ! „

 

Und gerade frisch reingekommen unser Neuzugang:

 

02.11. STIFF LITTLE FINGERS

 

 

Unser Programm:

 

Di. 22.04. Biergarten ATLETICO MADRID – FC CHELSEA

 

Di. 22.04. TERROR + DEEZ NUTS + NASTY Eintritt € 28,00

 

„Mit TERROR bekommt ihr amerikanischen Hardcore, gepaart mit den schärfsten Metalriffs vom Feinsten vor den Latz geknallt. Sie stehen für Integrität und Leidenschaft und das bereits unermüdlich seit 2002. TERROR geben auf der Bühne immer Vollgas und genießen daher absolut verdient den Ruf als eine der besten Live-Bands. Mit ihrer neuen Platte “Live by the Code” konnten Terror ihren Status weiter ausbauen: Die Jungs sind absolut sehen- und hörenswert.“
http://www.terrorlahc.com/

„DEEZ NUTS, die von JJ Peters, dem ursprünglichen Drummer von I Killed The Prom Queen, als Nebenprojekt gegründet wurde, hat sich seit dem Gründungsjahr 2007 einen sehr guten Namen gemacht und sind mittlerweile das heißeste Eisen in der aktuellen Hardcore Szene. Mit ihrem Hip Hop-lastigen Hardcore der mittlerweile 3 Alben umfasst und der aktuellen Single “Band of Brothers” können Deez Nuts nicht nur auf der Platte sondern vor allem auch live Killer. Wer schafft es nicht zur Hymne “Band of Brothers” mitzugröhlen, singen, tanzen? Richtig, keiner!“
http://deeznutshardcore.com/

„NASTY, 2005 gegründet, beschreiben ihre Musik selbst als “fucked up music for a fucked up world”. Die Band konnte mit ihrem Hardcore/Beatdown erst im vergangenen Januar auf der Persistence-Tour die Massen voll überzeugen. Der Sound von NASTY ist groovig, brutal und mit einem Breakdown nach dem anderen.“

https://www.facebook.com/getnasty

 

Mi. 23.04. Biergarten  REAL MADRID – BAYERN MÜNCHEN

 

Mi. 23.04. Knust-Bar TIM KASHER   Gast: DIGGER BARNES   Eintritt €  12,00

 

„Songwriter TIM KUSHER stammt aus der fast schon legendären Indierock-Hauptstadt Omaha in Nebraska. Von hier kamen auch Bands und Künstler wie Bright Eyes, Maria Taylor, The Thermals, Two Gallants und viele, viele mehr. Kasher selbst ist der Kopf von gleich zwei großartigen Omaha-Bands: THE GOOD LIFE  und CURSIVE. Die läßt er aber beide zu Hause, wenn er nach Hamburg kommt, um mit seiner warmen, rauen Stimme seine melancholischen Lieder zu singen…“  Wiebke Tomescheit, Mopo

„Ruhepausen kennt TIM KUSHER nicht. Mit seinen Bands Cursive und Good Life hat er in den vergangenen 15 Jahren 12 Alben aufgenommen, derzeit bereist er Europa auf einer Solotournee. Und macht natürlich Station im Knust, immer noch die Außenstelle aller Americana-Musiker aus den Staaten.“  Heinrich Oehmsen, HH-Live

http://www.timkasher.com/

http://diggerbarnes.net/

 

Do. 24.04. 19.00 Uhr EMERGENZA ROCK FESTIVAL Eintritt € 13,00

 

19.30  THE AGES – Acoustic Rock

20.00  SECTOR – Industrial Metal

20.30  ODEVILLE – Alternative Progressive

21.00  THE PALM SET – Alternative Rock

21.30  THE LAST CALL – Heavy Rock

22.00  SHUT THE MOON – Rock

22.30  VOTON – Rock

23.00  tba

http://www.emergenza.net/default.aspx?pag=1771&nav=DE&lng=de-de&idnazione=81&idcitta=3127

 

Do. 24.04. 23.30 Uhr THE BENCH  Eintritt € 2,00

 

„ The Bench Freestylesessions & NoTvRapsparty. Die seit 2009 wöchentlich stattfindene Cypher “The Bench” hat ein neues Zuhause für alle Hip Hop Begeisterten gefunden.  Ab jetzt wird sich jeden Donnerstag ab 23 Uhr im Knust Hamburg getroffen, um in Sachen Freestyle zu trainieren und den Hüftapparat zu tanzbaren NoTvRaps zu schwingen.“

https://www.facebook.com/thebench/info

 

Fr. 25.04. 19.00 Uhr EMERGENZA ROCK FESTIVAL Eintritt € 13,00

 

19.30  RAINY WEDNESDAY – Punkrock

20.00  RIOT OF COLOR – Jazzpop

20.30  LOVESOUND BOYZ- Rotz’n’Roll

21.00  NORTHERN LIGHTS – Progressive Pop

21.30  TONEE & Band – Rockpop

22.00  RÄUBERSFAUST – Punkcore

22.30  AARON HELVIS – MetalRock

23.00  THE BEAUTIFUL MAQUERADE – Metalcore

23.30  special guest: GROENLUND (DK) – Rap’n’Roll

http://www.emergenza.net/default.aspx?pag=1771&nav=DE&lng=de-de&idnazione=81&idcitta=3127

 

Sa. 26.04. 18.th  ROCK-A-BILLY ALLNIGHTER  Eintritt € 20,00

 

THE LUCKY BULLETS + GONE HEPSVILLE + RICK & THE ROCKS

 

„THE LUCKY BULLETS ist eine norwegische Rockabilly-Band. Die Gruppe wurde in Oslo im Jahr 2006 von Tank Harvey (Knud Kleppe) gegründet. Die vier Musiker widmeten sich vorallem den 50er Jahren. Sie begangen schon bald eigene Songs zu schreiben. 2012 bekammen Sie einen Plattenvertrag bei Grappa Rekords. Unter anderem spielte die Band im Finale vom norwegischem Eurovision Song Contest und erreichten den dritten Platz. „

http://www.theluckybullets.com/

“GONE HEPSVILLE: Good things sometimes take time. The six boys from the city of Prague (CZ) spent the last decade rockin’ together in a rock’n'roll revival band, learning the ins and outs of the genre from the masters like Bill Haley, Chuck Berry, The Treniers, Jimmy Cavello, Freddie Bell or The Big Six. After 10 years, they decided it was time to move into somewhat more demanding territory and formed a pure & authentic jiving combo called GONE HEPSVILLE. And it was well worth the wait. They write their own songs, they arrange them in a ways that make them totally irresistible, but, most importantly, these cats are here to get you jumpin’ on the dance floor like crazy for the next 10 years at least. So you better get going, because everyone else has already gone. GONE HEPSVILLE.

http://www.gonehepsville.com/

RICK & THE ROCKS : Band formed in 2011 with musicians of Malaga, Granada and Algeciras who initiated his path realizing a recognized tax to one of the icons of the Rock’n'Roll and Rockabilly of the years 50′s, of that his first work was born, “” The Johnny Burnette Tribute “” entering the scene national Rockabilly right and managing according to “” Rock me Baby, 2012 “” to be the band revelation of this year. In spite of the recent creation it possesses musicians very experienced as Angel Arlandi and Vicente Antón. Nowadays they combine his tax to the great Johnny Burnette, with own executions like that like covers of classic others of the epoch. Cigar Rockabilly that was not stopping impassively to own or strange for his forcefulness and his energetic sound 50′s.“

https://www.facebook.com/pages/Ric-The-Rocks/131964793552971

 

So. 27.04. 19.00 Uhr  LA PEGATINA  Eintritt € 17,00

 

„Eine energetische Bühnenperformance, gewitzte Texte und eine feurige Mischung aus Rumba, Cumbia, Ska, Disco und Merengue sind das Markenzeichen von La Pegatina aus Spanien. Ihre Bühnenperformances verbreiten Tanzfieber und strotzen nur so vor Adrenalin, sind aber auch immer gepaart mit einer gewissen Eleganz.
2003 startete La Pegatina als ein Duo zweier Musiker aus Barcelona. Über die Jahre ist die Band weiter gewachsen – mittlerweile heizen sieben Musiker mit einer unglaublichen Energie dem Publikum ein. Und so vielfältig wie die Musiker auf der Bühne sind auch die Sprachen, in denen La Pegutina singen: Spanisch, Katalanisch, Baskisch und Galicisch klingen hier hervor, sowie Englisch, Französisch und etwas Portugiesisch.
Mit „Eureka!“ haben La Pegatina ihr mittlerweile viertes Studioalbum veröffentlicht. Dank der Zusammenarbeit mit Marc Parrot präsentiert diese Platte einen Sound der Band, der moderner und wärmer klingt und eine wahre Wohlfühl-Atmosphäre erzeugt. Der internationale Erfolg der Band hat dazu geführt, dass zahlreiche Künstler aus den unterschiedlichsten Ländern Gastauftritte auf dem neuen Album haben.“

http://www.lapegatina.com/

 

Mo. 28.04. KALLE MATTSON & Band  Eintritt € 13,00

 

“Irgendwie kommt man um diese Kanada-Klischees einfach nicht herum. Wälder, Grizzlys und coole Typen in Holzfällerhemden. KALLE MATTSON passt da auch irgendwie rein. Doch vor allem passt all das in seine im November 2013 erscheinende EP. Mit sieben Songs legt Kalle damit fast schon einen Langspieler vor und wagt sich erstmals über die Grenzen Kanadas. Auf der EP sind zum einen Songs von älteren, in Kanada bereits erschienen EP´s vertreten und zum anderen brandneue Stücke, die auch auf einem im Jahr 2014 erscheinenden Album zu finden sein werden. Da wäre z.B. das ergreifende Stück „Water Falls“, das mit über 200.000 Views bei YouTube völlig zu Recht in Kanada schon viel Aufmerksamkeit erhalten hat. Zum anderen sind da die diese energiegeladenen neuen Stücke, die einen schon in den ersten Sekunden vom Stuhl reißen. Der erste neue Song ist der opulente und euphorische „American Dream“. Wuchtige Bläsersätze, große Melodien und eine Textzeile die hängen bleibt: „You bring me down like the Berlin Wall“. Bei der ersten Single „Darkness“ setzt man sich dann wieder hin, blickt verträumt aus dem Fenster und lauscht einer wunderschön dahinplätschernden Bläsergruppe. Diese EP lebt von einer erfrischenden musikalischen Vielfalt, die einen perfekten Einblick in das musikalische Schaffen von Kalle Mattson ermöglicht. Nach  zwei in Kanada veröffentlichten Langspielern, einer EP und hundertausenden Clicks bei YouTube und Vimeo scheint Kalle Mattson erwachsen geworden zu sein. Nur vier Jahre nachdem er mit dem Schreiben von Songs begann, lenkt der junge Kanadier nun endlich seine Schritte über den Atlantik.“

http://www.kallemattson.com/

in bed with:   http://www.youtube.com/watch?v=hbfBmQ97egE&feature=youtu.be

 

 

Und sonst noch:

Fr. 25.04. Strandgutfischer, Kleine Freiheit 46:  ZOE BOEKBINDER

Sa. 26.04. Hasenschaukel: ANN FRIEND

So. 27.04. Aalhaus, Eggerstedtstr. 39: MARISSA NADLER sup. DEATH VESSEL

So. 27.04. Indra: SHEARWATER

 

 

Bis dann

 

Norbert Roep

 

KNUST-Biergartenkonzerte  Beginn 18.00  Eintriff frei

03.06. HAMBURGER KNEIPENCHOR  sup. Einmannmusik
08.06. Hamburger Küchensessions gehen raus mit PETER PIEK + CHRISTIAN FREIMUTH
10.06. JACOBUS & JEREMYR
13.06. WHETHERMAN
18.06. KAURNA CRONIN
19.06. SASCHA BLOHM
23.06. JONNY BIX BONGERS
25.06. TOM RICHARDSON
27.06. INNOCENCE LOST unplugged
11.07. DREBE
!§:=/: Hamburger Küchensessions gehen raus mit MONA LA PHONA
18.07. COMPULSIVE GAMBLING
24.07. MARFA
25.07. NORTH ALONE
27.07. Hamburger Küchensessions gehen raus mit JASON  SERIOUS
31.07. JOSEH
01.08. SCHMIDT‘S KATER
07.08. CAPTAIN’S DIARY
08.08. ALEX AMSTERDAM
24.08. Hamburger Küchensessions gehen raus mit BERNHARD EDER + JÜRGEN UFER & DIE DINGE IM  FLUSS
11.09. MAIKE SCHRADER
12.09. FRY
14.09. Hamburger Küchensessions gehen raus DE WINTER

Die letzten Shows