-->
Heute im Knust
  • AVIV GEFFEN (featuring BLACKFIELD)

    • 28.05.2017
    • Beginn 20.00
    • saal

Neuigkeiten

25.05.2017 | 27.05. 24th ROCKABILLY ALLNIGHTER 28.05. AVIV GEFFEN (featuring BLACKFIELD)

Hallo Knustler

 

Unser Programm:

 

Sa. 27.05. 20.00 Uhr   DFB POKAL-FINALE:   BVB BORUSSIA DORTMUND – EINTRACHT FRANKFURT

 

wie immer bei freiem Eintritt auf Großbild im Biergarten

 

Sa. 27.05. 20.00 Uhr  24th ROCKABILLY ALLNIGHTER  Eintritt € 20,00

 

MIKE SANCHEZ (UK) + THE SAME OLD SHOES (ITALY) + CHRIS ARON & THE CROAKERS (GERMANY) + DJ MISTER BU + DJ GRIMMZILLA

 

http://www.mikesanchez.com

https://www.facebook.com/TheSameOldShoes/

https://www.facebook.com/Chris-Aron-and-the-Croakers-176446905732785/

https://www.facebook.com/Rockabilly-Allnighter-Hamburg-266321876738612/

 

So. 28.05. 19.00 Uhr 28.05. AVIV GEFFEN (featuring BLACKFIELD)  Eintritt: € 24,00

 

„Seit 2001 bilden Aviv Geffen und Steven Wilson das Projekt Blackfield, dessen jüngstes Album „V“ im Februar erschienen ist. Der eine, Geffen, ist einer der populärsten Sänger und Schauspieler Israels und verkauft dort mehr Platten als Madonna, Coldplay und alle anderen internationalen Stars. Er tourte mit U2 und produzierte seine Alben mit Tony Visconti und Trevor Horn, der der Mischung aus Glamrock und Indie-Pop seinen Stempel aufgedrückt hat. Der andere, Wilson, war der Sänger von Porcupine Tree und ist einer der versiertesten Prog-Rocker dieses Planeten. Aviv Geffen richtet seine Stimme nach außen – in seinen Songs fordert er den Frieden zwischen Israel und den arabischen Ländern, er singt an gegen Krieg, Gewalt und Terror, er ist die Stimme des modernen Israel. Die beiden Musikerpersönlichkeiten Geffen und Wilson könnten kaum unterschiedlicher sein – doch genau deshalb ergänzen sie sich schon so lange so gut. Gemeinsam arbeiten die beiden in unregelmäßig-regelmäßigen Abständen an neuen Stücken. Die jüngste Platte bezeichnen beide unisono als ihr bestes Werk. Zusammen mit Produzent und Toningenieur Alan Parsons, der bei drei zentralen Stücken Hand anlegte, gelang dem Duo ein weiterer großer Wurf in Richtung melancholischer und edel ausproduzierter Popmusik.“

http://www.sueddeutsche.de/kultur/naher-osten-wir-trennen-nicht-wir-brechen-mauern-1.3492018

 

 

Und sonst noch:

 

Mo. 29.05. Molotow: WINTERSLEEP

Di. 30.05. Molotow: THE COATHANGERS

 

 

 

Bis dann

 

Norbert Roep

 

 

 

Die letzten Shows